Blue Flower

Am Vorwochendende 20./21.6.20 waren 13 (die wilden 13) Radler/innen (11:2) mit dem MTB unterwegs. Fast wie vorgesehen nur auf Höhenzügen, mal den Fernskiwanderweg, mal den Westweg nutzend von DS auf der Bräunlinger Marathon Strecke über Eisenbach, Hochebene, Hohberg, Fernhöhe, Turner, Weißtannenhöhe, Hinterzarten, Feldberg zum Horn. Eine Pause, alle ziemlich naß, war dazwischen im Lokal Heiligenbrunn, wir wurden super aufgenommen.

Nach gut 70 km mit ca. 1600 Höhenmetern , das gab Hunger und Durst, waren wir alle oben. Wir wurden im Leistungszentrum  gut versorgt.

Am Tag darauf hatten wir dann auch noch super Wetter. Es ging weiter über die Höhen des Fernskiweges zum Notschrei, dort wieder hoch, dann ziemlich anspruchsvoll runter zum Wiedener Eck. Dann wieder hoch, runter nach Multen und nach einer Kehre dann wieder nordwärts. Die 3 Jüngeren machten eben noch schnell den Belchengipfel dazu. Es gab Ausssichten über Ausssichten. Über den Schauinsland belohnte uns eine 12 km Abfahrt bis Littenweiler. Grad noch einmal 70 km mit gut 1600 Höhenmetern.

Per Bahn kamen alle sicher wieder an den Startpunkt. Keine Verletzungen, nur ein Reifenschaden, das war uns das Wichtigste.

Es war ein Highlight, das eigentlich nach Wiederholung ruft.......