Blue Flower

Nachwuchs hat viel Spaß im Schnee. Ältere schon in den Alpen unterwegs.

Nachdem im Dezember auch im Schwarzwald soviel Schnee wie schon lange nicht mehr gefallen ist, konnten die ersten Ski- und Snowboardkurse des Ski-Club 1900 Donaueschingen ohne Probleme über die Bühne gehen. Rund 100 Kinder im Alter zwischen vier und sechs Jahren wurden von 25 Skilehrer in die nicht immer leichte Kunst des Ski- und Snowboardfahrens eingewiesen. Dabei hatten die Mädchen und Jungen bei relativ guten Bedingungen viel Spaß.

Während die Jüngeren in den Halbtageskursen an allen vier Tagen in Waldau geschult wurden, ging es für die älteren Teilnehmer in den Ganztageskursen an den letzten beiden Tagen noch nach Flumserberg. Im anspruchsvollen Skigebiet oberhalb des Walensees in der Schweiz konnten die meisten erste hochalpine Erfahrungen sammeln und wurden dabei so richtig gefordert. Unter den Augen der Übungsleiter hatten sie zwei schöne Skitage bei besten Bedingungen.

Die Anfänger ab vier Jahren starteten in einem eigens aufgebauten Skikindergarten in Waldau mit Aufstiegshilfe, Schlupftoren und Wellen. Je nach Können wechselt der Nachwuchs anschließend an den Seilzuglift auf dem Gelände der Skischule von Egon Hirt oder die sportlich talentierten zu den etwas schwierigeren Schleppliften am Schneeberg. Der geheime Star bei den Jüngsten war der erst vierjährige Lukas, der schon im Kinderskigarten die ersten Tricks auf den Brettern versuchte.

Der SC 1900 Donaueschingen bietet an den Wochenenden 13./14. und 20./21. Januar weitere Kurse an.