Blue Flower

Wanderführerin: Brigitte Rothe  

Zu einer frühherbstlichen Wanderung starteten 16 Frauen und Männer des SC 1900  bei strahlendem Sonnenschein auf dem Dreifaltigkeitsberg, der sich am westlichen Rand der Hochfläche „Großer Heuberg“ befindet.

Auf dem Donauberglandweg marschierten wir zunächst in Richtung Böttingen an der Europäischen Wasserscheide vorbei bis zu einer Kapelle an einer mächtigen Linde. Weiter wanderten wir in freiem Gelände am Kochelberg entlang in Richtung Gosheimer Skihütte. Nach einem Waldstück kamen wir in ein idyllisches Wiesental, dem Längenloch,  und an dessen Ende zum Segelflugplatz Klippeneck. Etwas weiter oberhalb genossen wir auf einem Zeltplatz in der Sonne unsere Mittagsrast. Von dort war es nicht mehr weit zu einem ersten großartigen Aussichtspunkt am Albtrauf, dem Hummelsberg (1.002 m). Hier folgten wir wieder dem Donauberglandweg und kamen am Segelfluggelände entlang zum Wegpunkt „Klippeneck“ mit abermals schönen Ausblicken über die Baar bis hinüber zum Schwarzwald. Immer am Albtrauf entlang führte ein Pfad durch lichten Mischwald zu einem weiteren Aussichtspunkt bei der Kreuzsteighütte. Weiter ging es auf breiteren Wegen zum Ausgangspunkt unserer Wanderung zurück, die wegen der geringen Höhenunterschiede und nicht zu langer Wegstrecke als leicht eingestuft werden kann. Der gesamte Rundkurs verläuft überwiegend auf einer Höhe von knapp 1.000 Metern ü.M. Am Dreifaltigkeitsberg angekommen, machten wir noch eine Kaffeepause und besichtigten die Wallfahrtskirche, bevor wir am späten Nachmittag wieder nach Hause fuhren. Von dieser herrlichen Wanderung waren wir alle hell begeistert – gerade auch auch bei diesem tollen Wetter.

Daten zur Tour: Wegstrecke ca. 12 km, reine Gehzeit ca. 4 Stunden.