Blue Flower

Wanderführerin: Brigitte Rothe

Heute machten sich 20 Wanderfreunde/innen des SC 1900 auf zu dieser „ParadiesTour“ im ehemaligen Grenzgebiet zwischen Baden und Württemberg. Am Rathaus von Aichhalden starteten wir bei Sonnenschein und fast sommerlichen Temperaturen zu diesem laut Beschreibung anspruchsvollen Rundkurs.

Vorbei an der Kirche ging es zunächst hinaus aus dem Ort und abwärts zur Mariengrotte. Weiter unten bogen wir rechts ein in das schmale Brunnenwegle und erreichten auf Forstwegen unterhalb von Breitenstein mit 542 m den tiefsten Punkt der gesamten Tour. Als wir oberhalb des Rohrbachstübles aus dem Wald heraus kamen, konnten wir dort in der Sonne an bereit stehenden Tischen und Bänken unsere Mittagsrast halten, obwohl die Gaststätte geschlossen war. Auf dem weiteren Weg Richtung Rotlach und Höfen hatten wir fantastische Aussichten über das Schiltachtal auf den mittleren Schwarzwald. Meist über offenes Gelände wanderten wir weiter zur herrlich gelegenen Vesperstube Schwenkenhof, wo wir im Freien einen Kaffee oder auch ein anderes Getränk genossen. So gestärkt nahmen wir den langen Anstieg hinauf Richtung Aichhalden in Angriff. Als wir die offene Hochfläche erreichten, bot sich eine wunderbare Weitsicht nach Süden und Osten. Bei der Breitreute stießen wir auf den Ostweg, der vorbei an alten Grenzsteinen der ehemaligen Nahtstelle zwischen Baden und Württemberg in Richtung Aichhalden führt. Hier blickten wir hinüber zur Schwäbischen Alb und sogar bis zum Hohenzollern. Am Alterweg verließen wir den Ostweg und stiegen auf einem schmalen, reizvollen Pfad abwärts bis zum schönen Picknikplatz am Haselbrunnen. Jetzt ging es wieder steil hinauf nach Aichhalden und oben angekommen, konnten wir das Merkmal „anspruchsvoll“ dieser Tour bestätigen. Zum Schluss besuchten wir noch die sehenswerte Kirche St. Michael mit den schönen Fresken des Malermönchs Willibrod aus Beuron und gingen dann zum Ausgangspunkt unserer „ParadiesTour“ zurück. Bei tollem Wetter haben wir alle diesen goldenen Oktobertag sehr genossen!

Daten zur Tour: Wegstrecke ca. 13 km, reine Gehzeit gut 4 Stunden.