Blue Flower

Wanderführer: Hermann Stadel

An diesem Samstag gab es eine Wanderung in der Schweiz. Vom Schwimmbad Merishausen, kurz hinter der Grenze, starteten die 11 Wandersleute bei herrlichem Sonnenschein zu einer Rundtour am Randen. Zunächst im Freien, dann im Wald stiegen wir bergan und bogen später scharf nach rechts ab in Richtung Osterberg. Von dieser Höhe aus hatten wir schon die ersten Aussichten nach Osten in den Hegau. Sehr abwechslungsreich war dann der weitere Wegabschnitt auf dem Bargemer Randen mit seinen offenen Gras- und Ackerflächen.

Beeindruckend auch die herrlichen Blumenwiesen und mit Waldvögelein sowie Nestwurz die ersten Orchideen. Einzelne Baumgruppen gestalten diese Landschaft nahezu parkartig. Immer leicht ansteigend marschierten wir teils im oder am Wald entlang zum „Hagen“, mit 912 m dem höchsten Punkt des Kantons Schaffhausen. Nach unserer Mittagsrast auf der schönen Wiese mit zahlreichen Sitzgelegenheiten, bestiegen wir auf 226 Stufen den Hagenturm. Von der Aussichtsplattform bietet sich ein grandioser Rundblick in alle Himmelsrichtungen: Im Norden die Baar, im Osten die Hegaulandschaft bis zum Bodensee, im Süden die Randenberge und im Westen der Klettgau bis hin zum Schwarzwald. Nach ausgiebigem Schauen und Fotografieren wanderten wir immer leicht abwärts auf dem Bergrücken des Randenhorns durch meist freies Gelände und lichte Waldpassagen. Hier entdeckten wir sogar einige Stellen mit wunderbaren Knabenkräutern. Im Gebiet Ebnet ging es im Wald zunächst auf einem Forstweg, später auf einem steileren Pfad hinunter und über Wiesen an der Kirche vorbei in die Ortsmitte von Merishausen. Nach einer Erfrischung am Dorfbrunnen marschierten wir an der Straße entlang direkt zum Ausgangspunkt unserer Wanderung zurück.

Daten zur Tour: Wegstrecke ca. 13 km,  Gehzeit ca. 4 Stunden.