Blue Flower

Wanderführer: Bruno Obergfell

Bei idealem Wanderwetter startete eine 17-köpfige Wanderschar des SC 1900 zu dieser Tour beim Grillplatz „Sängerhütte“ an der Gemeindeverbindungsstraße Unadingen – Dittishausen.

Am Wegpunkt „Kirchhöfle“ wanderten wir in östlicher Richtung durch Wiesengelände zu einer idyllisch gelegenen Kapelle und stiegen dann ins Tal hinab. Von der schön restaurierten Eulenmühle ging es entlang der oberen Gauchach flussaufwärts auf einem Teilstück des neu eröffneten Fernwanderwegs „WasserWeltenSteig“, der von Triberg nach Schaffhausen führt. Am ehemaligen Hagelsboden verließen wir das Tal und bogen nach einem Rast- und Grillplatz rechts ab in den Bärenbrunnenweg ein, der leicht bergan zum Sportplatz Dittishausen und am Friedhof vorbei in die Ortsmitte führt. Von hier wanderten wir hinab zur Haldenhütte -  einem angenehmen Platz für unsere Mittagspause, da es inzwischen auch immer sonniger und wärmer wurde. Weiter abwärts erfolgte der Rückweg ins enge Tal der Mauchach, die allerdings kein Wasser führte. Auf schmalen Pfaden erreichten wir dann das Nantelesloch. Über diese Höhle gibt es zahlreiche Legenden oder „G´schichtle“. Hier und auf dem folgenden Wegstück waren abenteuerliche und teils etwas schwierige Passagen zu bewältigen, die wir aber gut geschafft haben. Nachdem wir im weiteren Verlauf mehrmals das Bachbett überquert hatten, kamen wir auf Wiesen- und Waldwegen zum Ausgangspunkt zurück und ließen nach dieser abwechslungsreichen Tälerwanderung den Nachmittag am „Rialto“ ausklingen.

Daten zur Tour: Wegstrecke ca. 11 km,  Auf- und Abstiege ca. 200 Hm, reine Gehzeit knapp 4 Stunden.