Blue Flower

Am Mittwoch, dem 1. Mai, lädt der SC 1900 Donaueschingen zu einer Tageswanderung am Hochrhein im deutsch-schweizerischen Grenzgebiet ein.  Interessierte Wanderfreunde – auch Gäste sind willkommen – treffen sich um 9:00  Uhr am Parkplatz der Volksbank Donaueschingen zur Abfahrt in Fahrgemeinschaften nach Büsingen. Von dort geht es den Rhein entlang bis Gailingen. Der Rückweg führt zunächst auf den „Rauhenberg“  und auf der Höhe weiter über Dörflingen  zum Ausgangspunkt. Für diese Fahrt in die Schweiz wird keine Vignette benötigt, wohl aber Personalausweis und vielleicht ein paar Schweizer Franken. Je nach Wetterlage kann auch eine andere Wanderung in Frage kommen, bei Regen wird aber nicht gewandert. Weitere Infos unter Tel. 0771- 4448.

Wanderführerin: Brigitte Rothe

An  diesem Sonntag war ursprünglich eine Wanderung auf dem „Mooswaldgeher-Weg“ bei Unterkirnach vorgesehen. Weil aber das Wetter sehr ungünstig war – es lag am Morgen sogar Schnee und schneite auch weiter, entschloss sich die Wanderführerin für die immerhin 9 Teilnehmer eine andere Tour zu unternehmen.

So starteten wir kurz nach 10 Uhr vom Reitstall Sickenbühl zu einer Rundwanderung in unserer näheren Heimat. An der neuen Schießanlage vorbei wanderten wir Richtung Grüningen und auf halber Strecke rechts ab durch den Wald zur Landstraße, die wir überquerten. Weiter ging es in Richtung Klengen, immer auf schönen Waldwegen bis zum Käppele von Klengen. Von hier wanderten wir leicht abwärts Richtung Römerstraße und dann am Waldrand entlang zum Grüninger Käppele. Vorbei am Militärgelände erreichten wir schließlich wieder unseren Startplatz im Pfaffental. Allen, die dabei waren, hat diese Wanderung mit einer Wegstrecke von etwa 12 Kilometern auf unmarkierten und ziemlich unbekannten Wegen gut gefallen.

 

Wanderführer: Hermann Stadel 

Nach zwei Halbtagestouren im Februar und Mitte März starteten 23 Wanderfreunde des SC 1900 wegen der Umstellung auf die Sommerzeit zu dieser Frühlingswanderung etwas später als gewohnt erst um 10 Uhr. Hauptziel war das für seine Frühblüher bekannte Pfaffental bei Kirchen-Hausen.

   Wanderführer: Hermann Stadel

Leider konnte die an diesem Sonntag geplante Halbtagswanderung zur Märzenbecherblüte im Wutachtal bei Weizen wegen der ungünstigen Wetterlage mit Sturmwarnung nicht stattfinden. Trotzdem hatten sich aber 8 unentwegte SC1900- Mitglieder um 13 Uhr an der Volksbank eingefunden und sich entschlossen, in der näheren Umgebung ein wenig unterwegs zu sein.

Wanderführer: Rolf Wieder 

Auf Grund der günstigen Wettervorhersage startete der SC1900 am Sonntag, den 17. Feb.  mit einer Halbtageswanderung in das Wanderjahr 2019.

Am letzten Novembersonntag hielt die Wandergruppe des SC 1900 in geselliger Runde Rückblick auf die Saison 2018. Nach einem Spaziergang im Donaueschinger Park trafen sich zahlreiche Wanderfreunde im „Hirschen“, wo die Wanderführer  in Wort und Bild die verschiedenen Touren nochmals aufleben ließen. Von Februar bis November gab es 13 Wanderungen auf der Baar und der Schwäbischen Alb, im Schwarzwald, im Hegau und am Hochrhein sowie eine Bergtour im Alpstein/Schweiz. Hinzu kam noch eine Wanderwoche im Nordschwarzwald. An den Wanderungen haben mehr als 200 Personen teilgenommen. 

 

Wanderführer: Hermann Stadel  l

Die letzte Tagestour des SC 1900 Donaueschingen zum Abschluss der Wandersaison 2018 führte in den Hegau. Eine 18-köpfige Wanderschar startete bei trübem, aber trockenem Novemberwetter am Parkplatz Tiefental südlich von Weiterdingen.

  Wanderführerin: Brigitte Rothe

An diesem Sonntag waren 13 Wanderer/innen des SC 1900  bei gutem Wetter im Mittleren Schwarzwald unterwegs. Wir starteten am Rathaus Königsfeld zum Qualitätsweg Unteres Glasbachtal.

Wanderführerin: Brigitte Rothe  

Zu einer frühherbstlichen Wanderung starteten 16 Frauen und Männer des SC 1900  bei strahlendem Sonnenschein auf dem Dreifaltigkeitsberg, der sich am westlichen Rand der Hochfläche „Großer Heuberg“ befindet.

   Wanderführer: Bruno Obergfelll

Am Dienstag, dem 11. September 2018, fuhren 15 Wanderfreunde des SC 1900   nach Bad Peterstal-Griesbach, wo wir wie letztes Jahr im herrlich auf der Höhe und ruhig gelegenen Gasthof „Zum Breitenberg“ für fünf Tage bestens untergebracht und versorgt waren.

   Wanderführer: Hermann Stadel

Wegen der guten Wetterlage entschlossen sich 13 Mitglieder des SC 1900 kurzfristig, an diesem Dienstag eine Tour im Alpstein zu unternehmen. Mit dem SC 1900-Vereinsbus und einem Privatwagen fuhren wir über Schaffhausen und St. Gallen nach Brülisau im Appenzellerland (922 m) und konnten schon kurz nach 9 Uhr bei Sonnenschein los marschieren.

Leider konnte die an diesem Sonntag geplante Wanderung auf dem Heilklima-Steig Schönwald wegen der ungünstigen Wetterlage nicht stattfinden. Trotz leichtem Regen hatten sich aber einige unentwegte Wanderfreunde an der Volksbank eingefunden und sich entschlossen, in der näheren Umgebung zu wandern.

Wanderführerin: Brigitte Rothe  

Zu dieser Premiumwanderung im Mittleren Schwarzwald starteten 19 Frauen und Männer des SC 1900 bei Sonnenschein in der Schramberger Talstadt.