Blue Flower

Wanderführer: Rolf Wieder

Der SC 1900 hatte am Sonntag, dem 1. März, zu einer Halbtagstour eingeladen. Ziel war die Wutach auf der Schweizer Seite. Wegen der unsicheren Wetterlage kamen nur 9 interessierte Wanderfreunde um 9.00 Uhr am Parkplatz der Volksbank Donaueschingen zur gemeinsamen Abfahrt in Fahrgemeinschaften nach Weizen.

Wanderführer: Rolf Wieder

Der SC 1900 hatte am Samstag, den 15.Febr. seine Wanderfreunde  zu einer Wanderung in der näheren Umgebung eingeladen. 14 Interessierte Wanderfreunde trafen sich um 9.30 Uhr auf dem Parkplatz unter Schellenbergbrücke zur gemeinsamen Abfahrt in Fahrgemeinschaften nach Wolterdingen.

Am 2. Adventssonntag trafen sich zahlreiche Wanderfreunde des SC 1900, um in geselliger Runde auf die Saison 2019 zurück zu blicken. Nach einem von Nikolaus Maurer geführten, sehr informativen Spaziergang zum Kofenweiher und durch die Hüfinger Altstadt ließen die Wanderführer bei einem gemütlichen Beisammensein im „Landgasthof Frank“ in Wort und Bild die verschiedenen Touren nochmals aufleben.

Wanderführer: Hermann Stadel

 

Die letzte, etwas kürzere Wanderung des SC 1900 zum  Ausklang der Saison 2019 führte an diesem Samstag in den Schwarzwald, wo es tags zuvor geschneit hatte. Eine 19-köpfige Wandergruppe startete bei frühwinterlichen Bedingungen am Skihang Sägenhof bei Urach, der schon eine dünne Schneedecke trug.

Wanderführer: Bruno Obergfell

Auch die heutige SC 1900-Herbstwanderung im Hochschwarzwald war wieder durch Sonnenschein und sehr milde Temperaturen begünstigt. Ausgangspunkt dieser Genießertour war am Bahnhof von Hinterzarten, wo allerdings Parkgebühr erhoben wurde.

Wanderführerin: Brigitte Rothe

Heute machten sich 20 Wanderfreunde/innen des SC 1900 auf zu dieser „ParadiesTour“ im ehemaligen Grenzgebiet zwischen Baden und Württemberg. Am Rathaus von Aichhalden starteten wir bei Sonnenschein und fast sommerlichen Temperaturen zu diesem laut Beschreibung anspruchsvollen Rundkurs.

Wanderführer: Bruno Obergfell

Bei idealem Wanderwetter startete eine 17-köpfige Wanderschar des SC 1900 zu dieser Tour beim Grillplatz „Sängerhütte“ an der Gemeindeverbindungsstraße Unadingen – Dittishausen.

Wanderführerin: Brigitte Rothe

Jetzt hat´s geklappt! Diese erstmals am 14. April geplante Wanderung des SC 1900 wurde wegen den schlechten Wetterverhältnissen nicht durchgeführt. Sie ist auch beim zweiten Versuch am 19. Mai aufgrund ungünstiger Wetterprognosen ausgefallen. Sie konnte jetzt  im dritten Anlauf nachgeholt werden.

Wanderführer: Hermann Stadel

Wegen der guten Wetterlage entschlossen sich 8 Mitglieder des SC 1900 Donaueschingen kurzfristig, an diesem Mittwoch eine Tour im Alpstein zu unternehmen. Mit dem SC 1900-Vereinsbus fuhren wir nach Brülisau (922 m) und konnten dort schon kurz nach 9 Uhr los marschieren.

Wanderführer: Bruno Obergfell

 

Das Landschaftsschutzgebiet Sulzbachtal gilt als eines der schönsten Hochtäler des Schwarzwaldes. Viele reizvolle Aus- und Weitblicke sind auf dieser Wandertour zu entdecken. Historische Gebäude wie die „Mooswaldmühle“ oder das „Kapfhäusle“ vervollkommnen die Bilderbuch-Landschaft.

Wanderführerin: Brigitte Rothe

Für den SC 1900 Donaueschingen hatte die Wanderführerin heute diesen  Schwarzwälder Genießerpfad und Premiumweg ausgewählt. Am Wanderparkplatz Remsbach bei Schramberg-Tennenbronn starteten die 11 Teilnehmer/innen bei bestem Wetter zu dieser Tour, die durch herrliche Wälder und über idyllische Wiesenpfade führt.

Wanderführerin: Brigitte Rothe

Für den SC 1900 hatte die Wanderführerin heute ausnahmsweise nicht eine Rund-, sondern eine Streckenwanderung vorgesehen. Am Ortsausgang von Gütenbach starteten die 13 Teilnehmer/innen bei bedecktem Himmel zu dieser Tour hinunter ins Simonswälder Tal.

Wanderführer: Uwe Tschan

An diesem Sonntag führte die  Wanderung des SC 1900 Donaueschingen auf den grenzüberschreitenden Premiumweg „Albertine-Steig“. Wegen zweifelhaftem Wetter hatten sich leider nur 7 Teilnehmer eingefunden.

Wanderführer: Hermann Stadel

Diese Wanderung des SC 1900 führte in das Gebiet der Hegaualb. Bei der Kirche von Mauenheim starteten 18 Frauen und Männer bei strahlendem Sonnenschein und marschierten auf einem asphaltierten Landwirtschaftsweg in östlicher Richtung hinunter ins Mauenheimer Tal. In diesem wanderten wir abwärts bis zum Wegpunkt „Ottengrund“ und weiter zum Talausgang.