Blue Flower

Wanderführer: Hermann Stadel

Wegen der guten Wetterlage entschlossen sich 8 Mitglieder des SC 1900 Donaueschingen kurzfristig, an diesem Mittwoch eine Tour im Alpstein zu unternehmen. Mit dem SC 1900-Vereinsbus fuhren wir nach Brülisau (922 m) und konnten dort schon kurz nach 9 Uhr los marschieren.

Wanderführer: Bruno Obergfell

 

Das Landschaftsschutzgebiet Sulzbachtal gilt als eines der schönsten Hochtäler des Schwarzwaldes. Viele reizvolle Aus- und Weitblicke sind auf dieser Wandertour zu entdecken. Historische Gebäude wie die „Mooswaldmühle“ oder das „Kapfhäusle“ vervollkommnen die Bilderbuch-Landschaft.

Wanderführerin: Brigitte Rothe

Für den SC 1900 Donaueschingen hatte die Wanderführerin heute diesen  Schwarzwälder Genießerpfad und Premiumweg ausgewählt. Am Wanderparkplatz Remsbach bei Schramberg-Tennenbronn starteten die 11 Teilnehmer/innen bei bestem Wetter zu dieser Tour, die durch herrliche Wälder und über idyllische Wiesenpfade führt.

Wanderführer: Uwe Tschan

An diesem Sonntag führte die  Wanderung des SC 1900 Donaueschingen auf den grenzüberschreitenden Premiumweg „Albertine-Steig“. Wegen zweifelhaftem Wetter hatten sich leider nur 7 Teilnehmer eingefunden.

Wanderführerin: Brigitte Rothe

Für den SC 1900 hatte die Wanderführerin heute ausnahmsweise nicht eine Rund-, sondern eine Streckenwanderung vorgesehen. Am Ortsausgang von Gütenbach starteten die 13 Teilnehmer/innen bei bedecktem Himmel zu dieser Tour hinunter ins Simonswälder Tal.

Wanderführer: Hermann Stadel

Diese Wanderung des SC 1900 führte in das Gebiet der Hegaualb. Bei der Kirche von Mauenheim starteten 18 Frauen und Männer bei strahlendem Sonnenschein und marschierten auf einem asphaltierten Landwirtschaftsweg in östlicher Richtung hinunter ins Mauenheimer Tal. In diesem wanderten wir abwärts bis zum Wegpunkt „Ottengrund“ und weiter zum Talausgang.

Wanderführerin: Brigitte Rothe

Eine am 14. April geplante Wanderung des SC 1900 auf dem „MoosWaldGeher“-Weg bei Unterkirnach sollte jetzt bei besserem Wetter nachgeholt werden. Aber auch an diesem Sonntag war die Vorhersage sehr ungünstig: Vor allem im Schwarzwald waren ab Mittag starke Regenschauer und Gewitter angesagt. Deshalb entschloss sich die Wanderführerin eine Tour auf der Baar zu unternehmen.

   Wanderführer: Hermann Stadel

An diesem Maifeiertag ging es mit dem SC 1900 ins deutsch-schweizerische Grenzgebiet. Um 9 Uhr starteten 18 Wanderfreunde in Donaueschingen zur Fahrt über Schaffhausen nach Büsingen am Hochrhein. Diese Ortschaft ist eine deutsche Enklave innerhalb des Schweizer Staatsgebietes; sie ist die einzige Gemeinde Deutschlands, die gänzlich in einer Exklave im Ausland liegt.

Wanderführerin: Brigitte Rothe

An  diesem Sonntag war ursprünglich eine Wanderung auf dem „Mooswaldgeher-Weg“ bei Unterkirnach vorgesehen. Weil aber das Wetter sehr ungünstig war – es lag am Morgen sogar Schnee und schneite auch weiter, entschloss sich die Wanderführerin für die immerhin 9 Teilnehmer eine andere Tour zu unternehmen.

So starteten wir kurz nach 10 Uhr vom Reitstall Sickenbühl zu einer Rundwanderung in unserer näheren Heimat. An der neuen Schießanlage vorbei wanderten wir Richtung Grüningen und auf halber Strecke rechts ab durch den Wald zur Landstraße, die wir überquerten. Weiter ging es in Richtung Klengen, immer auf schönen Waldwegen bis zum Käppele von Klengen. Von hier wanderten wir leicht abwärts Richtung Römerstraße und dann am Waldrand entlang zum Grüninger Käppele. Vorbei am Militärgelände erreichten wir schließlich wieder unseren Startplatz im Pfaffental. Allen, die dabei waren, hat diese Wanderung mit einer Wegstrecke von etwa 12 Kilometern auf unmarkierten und ziemlich unbekannten Wegen gut gefallen.

 

Wanderführer: Hermann Stadel 

Nach zwei Halbtagestouren im Februar und Mitte März starteten 23 Wanderfreunde des SC 1900 wegen der Umstellung auf die Sommerzeit zu dieser Frühlingswanderung etwas später als gewohnt erst um 10 Uhr. Hauptziel war das für seine Frühblüher bekannte Pfaffental bei Kirchen-Hausen.

   Wanderführer: Hermann Stadel

Leider konnte die an diesem Sonntag geplante Halbtagswanderung zur Märzenbecherblüte im Wutachtal bei Weizen wegen der ungünstigen Wetterlage mit Sturmwarnung nicht stattfinden. Trotzdem hatten sich aber 8 unentwegte SC1900- Mitglieder um 13 Uhr an der Volksbank eingefunden und sich entschlossen, in der näheren Umgebung ein wenig unterwegs zu sein.

Wanderführer: Rolf Wieder 

Auf Grund der günstigen Wettervorhersage startete der SC1900 am Sonntag, den 17. Feb.  mit einer Halbtageswanderung in das Wanderjahr 2019.

Am letzten Novembersonntag hielt die Wandergruppe des SC 1900 in geselliger Runde Rückblick auf die Saison 2018. Nach einem Spaziergang im Donaueschinger Park trafen sich zahlreiche Wanderfreunde im „Hirschen“, wo die Wanderführer  in Wort und Bild die verschiedenen Touren nochmals aufleben ließen. Von Februar bis November gab es 13 Wanderungen auf der Baar und der Schwäbischen Alb, im Schwarzwald, im Hegau und am Hochrhein sowie eine Bergtour im Alpstein/Schweiz. Hinzu kam noch eine Wanderwoche im Nordschwarzwald. An den Wanderungen haben mehr als 200 Personen teilgenommen.