Blue Flower

Wanderführerin: Brigitte Rothe

Nachdem diese Wanderung im Juni 2015 wegen einem starken Gewitter vorzeitig abgebrochen werden musste, haben wir sie jetzt nachgeholt und konnten die gesamte Strecke erwandern. So war heute eine 22-köpfige Wandergruppe des SC 1900 mit Brigitte Rothe auf diesem Premiumweg im Naturpark Südschwarzwald unterwegs. Bei bedecktem Himmel starteten wir vom Schwimmbadparkplatz Todtmoos-Höfle. [hier kurzes Video anschauen]

Durch die Rabenschlucht und die Wälder des Kirchbergs führt der Lebküchlerweg vorbei an Aussichtspunkten oberhalb des Schwarzen Felsen und der Rudolf-Jordan-Hütte am Scheibenfelsen, bis sich der Wald lichtet und es über Wiesenwege zum Ortsteil Lehen geht. Vorbei an der einstigen „400 Jahre alten Weidbuche“ ging es auf dem aussichtsreichen Westweg durch schöne Hochweiden mit Pferden und Rindern zur Hochkopfhütte und weiter bergan zum Hochkopfhaus am Weißenbachsattel. Weil es ziemlich windig war, suchten wir für unsere Mittagspause einen etwas geschützten Platz. Danach marschierten auf dem Panoramaweg über Weideflächen und am Waldrand entlang in östlicher Richtung weiter. In einem kurzen Anstieg kamen wir zu einer mächtigen Weidbuche mit herrlichem Blick über die Schwarzwaldhöhen. Im Wald steil ansteigend  erreichten wir mit 1.150 m den höchsten Punkt der Wanderung und im Abstieg am Prestenberg vorbei den Rütte-Pavillon mit herrlicher Aussicht ins Tal. An einem Bachlauf entlang, den man mehrmals auf Stegen quert, kamen wir zum Ortsteil Rütte und weiter zu den Todtmooser Wasserfällen, die in drei Fallstufen rund 40 Höhenmeter in die Tiefe stürzen. Nach dieser Schlucht wanderten wir auf einem Wiesenpfad zum Ortsteil Strick mit seiner lieblichen und schön gelegenen Kapelle. Bei inzwischen immer sonnigerem Wetter ging es wieder nach Höfle hinunter, wo wir vor einem Bauernhaus am Wegrand sogar Kaffee und Kuchen genießen konnten. Am Ende dieser abwechslungsreichen  Tour dankten wir Brigitte mit herzlichem Applaus für die Führung. Ein Teil der Gruppe machte noch einen Abstecher zur Wallfahrtskirche von Todtmoos und kaufte ein paar spezielle „Lebküchle“ als Mitbringsel.